Erfolgreich das Jubiläumsjahr eingeläutet

Jugendfeuerwehr Wiesloch präsentierte sich am Frühlungsmarkt

Erfolgreich das Jubiläumsjahr eingeläutet

Vor kurzem konnte die erste große Aktion im Jubiläumsjahr der Jugendfeuerwehr Wiesloch abgeschlossen werden. Mit der Präsentation am Frühlingsmarkt in der Fußgängerzone fand die „Firestreet“ ihr Ende. Zuvor haben die Kinder und Jugendlichen in bunt gemischten Gruppen über zwei Monate verschiedene Themen vorbereitet. Insgesamt wurden die 45 Kinder und Jugendlichen in fünf Gruppen aufgeteilt. Vollkommen gemischt arbeiteten so in den folgenden Monaten Kinder aller Altersgruppen und mit unterschiedlichstem Wissensstand zusammen. 

Die Gruppe der Gründung befasste sich mit den Anfängen der Jugendfeuerwehr und verglich die damaligen Ausrüstungsgegenstände und Möglichkeiten mit den heutigen. Aber auch wichtige Personen in der Geschichte, wie Jugendfeuerwehrwarte und Gründungsmitglieder wurden während der Projektarbeit nicht vergessen. Eine andere Gruppe beschäftigte sich mit Wettkämpfen und besonderen Ereignissen. So wurden Teilnahmen an verschiedenen Wettkämpfen auf Kreis-, Landes- und Bundesebene behandelt. In der Video-Gruppe gestalteten die Kinder ein Drehbuch und drehten anschließend ein Video über die Jugendfeuerwehr aus ihrer Sicht. Natürlich kamen auch die Gruppenleiter zu Wort, sodass am Ende ein ansehnliches Video über die Jugendfeuerwehr Wiesloch entstand. Die Aufgabe der nächsten Gruppe war es, eine Übung auszuarbeiten und dafür zu trainieren. Letztendlich entstanden drei Übungen aus verschiedenen Zeitepochen. Die fünfte Gruppe kümmerte sich um den Infostand. Die Kinder stellten hier Informationen rund um die heutige Jugendfeuerwehr und das 50-jährige Jubiläum zusammen. 

Am 02. April konnten die Ergebnisse dann schließlich der breiten Öffentlichkeit präsentiert werden. An drei Orten konnte sich die Bevölkerung während des Frühlingsmarktes über die Ergebnisse der Gruppenarbeit, aber auch über die Jugendfeuerwehr allgemein, ihre Arbeit und Unterstützungsmöglichkeiten informieren. Die Gruppe der Gründung präsentierte sich in der oberen Hauptstraße. Auf einer großen Stellwand waren Plakate mit allen Informationen rund um die Gründung und die Anfangsjahre der Jugendfeuerwehr aufgehängt. Nur wenige Meter entfernt präsentierten die Kinder der Wettkampfgruppe stolz bereits gewonnene Pokale und Auszeichnungen. Aber auch zwei selbstgebastelte Pokale schmückten den Stand. Auf dem Marktplatz präsentierte sich dann das Gros der Wieslocher Jugendfeuerwehr. Die Videogruppe zeigte die gelungenen Ergebnisse unzähliger Stunden Film- und Schnittarbeit. Dass bei all der Arbeit der Spaß nicht zu kurz kam, war in den Outtakes deutlich erkennbar. Über die Jugendfeuerwehr, ihren Aufbau, Unterstützungsmöglichkeiten und ihre Arbeit konnten sich Interessierte gleich nebenan am großen Infostand mit Kindern und Gruppenleitern austauschen. Mit einem großen Banner wurde auch weiterhin nach Verstärkung für die Nachwuchsabteilung der Feuerwehr Wiesloch geworben. Jugendwart Niclas Waibel hielt eine kurze Rede über seine Jugendfeuerwehr und warb dabei für das anstehende Jubiläumsprogramm. Auch Bürgermeister Ludwig Sauer ließ es sich nicht nehmen, einige dankende und anerkennende Worte auszusprechen. Selbst der Landrat des Rhein-Neckar-Kreises, Stefan Dallinger, der an diesem Tag in Wiesloch weilte, machte der Jugendfeuerwehr seine Aufwartung und war bei der ersten Übung unter den Zuschauern auf dem Marktplatz, wo insgesamt drei Übungen der Kinder bestaunt werden konnten. Hierbei stieg von Übung zu Übung die technische Ausstattung. Bei der ersten Übung wurde das Feuer noch mit Hilfe der im Jahre 2013 restaurierten Handdruckspritze der Feuerwehr Wiesloch gelöscht. In der nächsten Übung unterstützte schon eine motorbetriebene Pumpe die Löscharbeiten. Die Kinder konnten das historische LF16 aus dem Jahr 1963 nutzen und so schnell das Feuer löschen. Bei der dritten und letzten Übung stand ihnen dann das LF20, das aktuelle Erstangriffsfahrzeug der Einsatzabteilung, zu Verfügung. Alle drei Übungen wurden zusätzlich moderiert um den Besuchern die routiniert ablaufende Arbeit zu erklären. Somit konnten die Besucher im Laufe des Tages die technische Entwicklung der Feuerwehr erkennen. Da bei einer Aktion der Jugendfeuerwehr die jüngeren Besucher natürlich nicht zu kurz kommen sollten, wurde auch eine kleine Spielerallye veranstaltet. Vier kleine Aufgaben waren zu bewältigen, darunter auch eine Aufgabe bei der die Kinder den großen Spreizer selbst bedienen durften. Wenn alle vier Aufgaben erledigt waren, konnten sich die Teilnehmer am Infostand eine Urkunde und ein Los abholen. Am Nachmittag fand dann die Tombola statt, bei der zahlreiche Sachpreise an die kleinen Besucher verlost wurden. Darunter waren unter anderem Gutscheine und Spielzeug. Aber auch zahlreiche kleinere Trostpreise fanden in glückliche Kinderhände.

Diese große und erfolgreiche Aktion war der Beginn für das Jubiläumsjahr, es werden ein Zeltlager und ein Fördervereinsgrillfest im Juni, eine Großübung im Juli, sowie ein Fußballturnier für andere Jugendfeuerwehren und eine historische Fahrzeugausstellung im September folgen. An dieser Stelle dankt die Jugendfeuerwehr Wiesloch allen Helfern und Unterstützern, die dazu beigetragen haben, dass die diesjährige „Firestreet“ so erfolgreich stattfinden konnte. 

 

Geschrieben von Stefan Mittenzwei
Bearbeitet am Mittwoch, 12 April 2017
Gelesen 877