Organisation

Die Abteilung Wiesloch der Freiwilligen Feuerwehr Wiesloch ist eine von vier Abteilungsfeuerwehren, welche die Gesamtfeuerwehr der Großen Kreisstadt bilden. Sie besteht aus der Einsatzabteilung, in der Feuerwehrleute ab dem 17. Lebensjahr ihren Dienst verrichten, der Jugendfeuerwehr, in die Mädchen und Jungen ab dem 8. Lebensjahr aufgenommen werden, sowie der Alters- und Ehrenabteilung, der Feuerwehrleute ab dem 65. Lebensjahr angehören. Ein Engagement bei der Feuerwehr ist also von frühester Jugend bis ins hohe Alter möglich.

Die Abteilung wird von einem Abteilungskommandanten geleitet, dem zwei Stellvertreter zur Seite stehen. Zug- und Gruppenführer, die Führungsaufgaben innerhalb der Abteilung wahrnehmen, werden vom Abteilungskommandanten nach dem erfolgreichen Besuch der jeweiligen Lehrgänge eingesetzt. Neben dem Abteilungs-kommandanten und den Stellvertretern wählen die Mitglieder der Einsatzabteilung auch einen Abteilungsausschuss, dem der Abteilungskommandant, seine Stellvertreter, sechs Beisitzer, der Jugendwart, der Schriftführer und der Kassenwart angehören. In diesem Ausschuss werden alle wichtigen Angelegenheiten behandelt, die die Abteilung betreffen. Um die Vielzahl der Feuerwehr-Aufgaben zu bewältigen, wurden verschiedene Fachgebiete gebildet, die dem Abteilungskommandanten zuarbeiten.

(Aufnahme des Abteilungsausschuss im Jahr 2017)

Zusammen mit der Nachbarfeuerwehr Rauenberg wird der Gefahrgutzug des südlichen Rhein-Neckar-Kreises gestellt. Ein großes psychatrisches Krankenhaus verfügt ebenso wie ein großes Industrieunternehmen über eine eigene Werkfeuerwehr. Die Feuerwehrfrauen und -männer verrichten ihren Dienst freiwillig, dies bedeutet, dass die Ausbildung und die Einsätze zu einem großen Teil in der Freizeit stattfinden.

Emailadressen und Telefonnummern finden Sie unter Kontakt.

Ausrückebereich

Der Ausrückebereich der Abteilungsfeuerwehr Wiesloch erstreckt sich über die Kernstadt und bei Stichworten, wie "Brand 3", also einem gemeldeten Wohnungsbrand, auf alle Abteilungen. Brennt es Frauenweiler fahren aus der Kernstadt das Löschgruppen-, das  Tanklöschfahrzeug sowie die Drehleiter und der Einsatzleitwagen zusätzlich zum Löschgruppenfahrzeug der dortigen Abteilungsfeuerwehr hinzu. Kommt es zu einem Brand in Baiertal oder Schatthausen fahren die beiden Sonderfahrzeuge (Tanklöschfahrzeug und Drehleiter) bzw. der Einsatzleitwagen hinzu. Bei Verkehrsunfällen außerhalb der Kernstadt rückt automatisch zur jeweiligen Abteilungsfeuerwehr der Wieslocher Rüstwagen aus.

Hier finden Sie ein Foto, welches die Ausrückebezirke in etwa verdeutlicht (Quelle: maps.google.com):

Die Webauftritte unserer Abteilungsfeuerwehren sind hier zu finden.