Schweizer Feuerwehrkameraden in Wiesloch zu Besuch

Schweizer Feuerwehrkameraden in Wiesloch zu Besuch

Am vergangenen Wochenende weilte die Feuerwehrsanität Neuheim aus dem Schweizer Kanton Zug in der Gegend. Neben Heidelberg besuchte die Reisegruppe auch die Wieslocher Feuerwehr und schaute sich das First-Responder-Fahrzeug der Malteser an.


Jürgen Schnabel, ein Wieslocher der mittlerweile in der Schweiz lebt und arbeitet nahm Kontakt zu seinem alten Schulkameraden und Feuerwehrangehörigen Ludwig Sauer auf. Ganz kurzfristig vereinbarte man einen Besichtigungstermin für den vergangenen Sonntag. Abteilungskommandant Jürgen Bodri begrüßte die Kameradinnen und Kameraden in der Fahrzeughalle und referierte über den Aufbau der Wehr und das Zusammenwirken mit den Abteilungswehren und Hilfsorganisationen in und um Wiesloch. Im Anschluss führte man die Mitglieder der Feuerwehrsanität in die Funkzentrale und verlor einige Worte zum Ablauf der Alarmierung. Pressewart Marco Friz ging im Anschluss auf die Fahrzeuge und technischen Besonderheiten der Kernstadtwehr ein.
Kleiner Höhepunkt war zum Schluss das First-Responder-Fahrzeug der Malteser. Projektleiter Alexander Stroh zeichnete ein Bild von der Entstehung dieses Fahrzeugs bis hin zur Art und Anzahl der Einsätze.


Gemeinsam verbrachte man einen kurzweiligen Nachmittag und konnte sich über die zahlreichen Gemeinsamkeiten, aber auch über Unterschiede der Feuerwehren in Baden-Württemberg und in der Schweiz austauschen. Nach einem Dankeschön der Feuerwehrsanität machte sich die Reisegruppe auf den Heimweg nach Neuheim.

Geschrieben von Marco Friz
Bearbeitet am Freitag, 16 November 2012
Gelesen 731