Waldbrandgefahr

Waldbrandgefahr

Auch wenn die Wälder Wieslochs durch ihren überwiegenden Laubbaumanteil und insbesondere der Dämmelwald, durch seinen tonigen, das Oberflächenwasser stauenden Untergrund, selbst im Sommer häufig noch feucht und kühl sind, sollten im Sommer einige Punkte beachtet werden, um Waldbränden vorzubeugen und Vegetationsbrände im Allgemeinen zu vermeiden.

Rauchmelder retten Leben

Rauchmelder retten Leben

Rund 400 Menschen verlieren jährlich ihr Leben aufgrund von Bränden, 95 Prozent davon fallen dabei nicht den Flammen sonderm dem Brandrauch zum Opfer*. Nur 35% der Brände entstehen nachts, jedoch sind 70% der Brandtoten in dieser Zeit zu beklagen. Dies ist nicht verwunderlich: Tagsüber werden Brände schneller bemerkt. Nachts dagegen schläft jeder und mit damit auch der Geruchssinn, der tagsüber Brandgeruch wahrnehmen könnt.

*Stand 2015/Ministerium für Verkehr und Infrastruktur, Baden-Würrtemberg.

Grillunfälle

Grillunfälle

Immer wieder kommt es in Deutschland zu schweren Grillunfällen. Bis zu 4000 im Jahr. Ursache ist meist, dass flüssige Grillanzünder in einen noch heißen Grill geschüttet werden, um diesen neu zu entzünden. Die Gase der Brennflüssigkeit können sich dabei schlagartig entzünden. Dies führt zu einer Stichflammenbildung, die umstehende Personen schwer verletzen.

Notfallfax

Notfallfax

Lange Zeit bestand ein akutes Problem in der Verständigung von Hilfskräften durch Taube und Stumme. Die Kommunikation über Telefon war schlichtweg unmöglich. Nicht selten kommt es deswegen weltweit zu Verzögerungen in der Alarmierung von Hilfskräften.

Verbrennen von pflanzlichen Abfällen

Verbrennen von pflanzlichen Abfällen

Da offene Feuer zum Verbrennen von pflanzlichen Abfällen nur unter bestimmten Regularien gestattet ist, hat die Stadt Wiesloch ein Merkblatt mit allen wichtigen Informationen herausgegeben. Lesen Sie mehr!