180 - Verkehrsunfall


Datum: 14.11.2017, 12:30 Uhr
Einsatzort: BAB6 -> MA
Wiesloch: LF 20/16, TLF 20/40-SL, RW 2, MTW 2
Abteilungsfeuerwehr Baiertal
Feuerwehr Sinsheim
Kreisbrandmeister
Polizei
Rettungsdienst
Verkehrsunfall

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag Mittag auf der BAB6 zwischen der Ansschlusstelle Sinsheim und der Anschlusstelle Wiesloch/Rauenberg, in Fahrtrichtung Mannheim. Alarmiert wurden die beiden Feuerwehren aus Wiesloch und Sinsheim. Da die Autobahn in beiden Fahrtrichtungen bereits voll gesperrt war konnten die Fahrzeuge der Feuerwehr entgegen der Fahrtrichtung auffahren und so schnell zur Unfallstelle gelangen. Dort war ein Minivan auf einen LKW aufgefahren, welcher in der dortigen Nothaltebucht stand. Beim Eintreffen war keiner der Verletzten eingeklemmt. Dank des vorbildlichen Eingreifens der Ersthelfer wurden die Verletzten von Anfang an betreut beziehungsweise erstversorgt. Neben Erster Hilfe konnte so auch ein entstehender Fahrzeugbrand durch den Einsatz von Feuerlöschern bereits im Keim erstickt werden. Die Arbeiten der Feuerwehr beschränkten sich zunächst auf das Abklemmen der Batterie und das weitere Sicherstellen des Brandschutzes. Weiterhin wurden die Kollegen des Rettungsdienstes bei der Versorgung eines schwerverletzten Fahrzeuginsassens unterstützt, für welchen aber leider jede Hilfe zu spät kam. Abschließend wurde ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Während der Arbeiten auf der Autobahn ging die Abteilungsfeuerwehr Baiertal im Gerätehaus Baiertal in Bereitschaft. Im Falle eines Paralleleinsatzes im Stadtgebiet werden somit die zeitverzögert zur Verfügung stehenden Einsatzkräfte kompensiert.

Pressebericht des Polizeipräsidiums Mannheim:

Dielheim/BAB 6 (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Sinsheim und Wiesloch/Rauenberg erlitt ein 55-jähriger Mann tödliche Verletzungen. Ein 60-jähriger Mann war gegen 12 Uhr mit einem Kleintransporter auf der A 6 in Richtung Mannheim unterwegs. In Höhe Dielheim verlor er im Baustellenbereich aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei stieß er gegen einen Sattelzug, der in einer Nothaltebucht abgestellt war. Hierdurch erlitt der 55-jährige Beifahrer im Kleintransporter schwere Verletzungen, denen er wenig später noch an der Unfallstelle erlag. Der Fahrer erlitt ebenfalls Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Derzeit ist die A 6 in Fahrtrichtung Mannheim nach wie vor voll gesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Sinsheim ausgeleitet und über die B 292 abgeleitet. In Richtung Heilbronn war die Fahrbahn vorübergehend wegen der Landung eines Rettungshubschraubers ebenfalls gesperrt. Diese Sperrung konnte gegen 14 Uhr wieder aufgehoben werden.

Die Unfallaufnahme sowie die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache des Verkehrskommissariats Mannheim dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Geschrieben von Stefan Mittenzwei
Gelesen 1062