Maschinistenlehrgang in Ladenburg

Maschinistenlehrgang in Ladenburg

 

An vier Samstagen im März trafen sich fast 30 Feuerwehrmänner und -frauen in Ladenburg, um dort zu Maschinisten für Löschgruppenfahrzeuge ausgebildet zu werden. Im Rahmen der Feuerwehrtätigkeiten obliegt es dem Maschinisten, mit dem Feuerwehrfahrzeug sicher zur Einsatzstelle zu fahren. Dort angekommen, ist es seine Aufgabe, die Geräte, die auf dem Fahrzeug mitgeführt werden, bereitzustellen und in Betrieb zu nehmen. Ein besonderes Augenmerk lag im Zuge der Ausbildung auf den fest eingebauten Feuerlöschpumpen und Stromerzeugern. Außerdem wurde auf tragbare Pumpen (z.B. Gefahrgutpumpen), ottomotor-betriebene Geräte (z.B. Kettensäge, Trennschleifer), elektrische Verbraucher (z.B. Elektrosägen), pneumatische Hebekissen und hydraulische Rettungsgeräte eingegangen.

 

Den Höhepunkt der Ausbildung stellte der dritte und vierte Ausbildungstag dar, an dem der Umgang mit Feuerlöschpumpen ganz praktisch am Ufer des Neckars geübt wurde. Sowohl die Wasserentnahme aus dem offenen Gewässer, als auch die Einspeisung der Pumpe mit Wasser aus dem Hydrantennetz wurde von jedem Lehrgangsteilnehmer mehrmals geübt. So konnten am Ende 29 Feuerwehrmitglieder aus dem gesamten Rhein-Neckar-Kreis (davon sieben aus dem Unterkreis Wiesloch) und ein Gast aus dem Landkreis Karlsruhe ihre Urkunden über die erfolgreiche Teilnahme des Lehrgangs in Empfang nehmen. Von unserer Abteilung nahm Sebastian Leib an der Ausbildung teil und verstärkt somit künftig den „Maschinistenkader“.

 

Geschrieben von Sebastian Leib
Bearbeitet am Sonntag, 07 April 2013
Gelesen 2880