In neue Gerätschaften eingearbeitet

Planungen für den Rettungstag laufen auf Hochtouren

In neue Gerätschaften eingearbeitet

Am vergangenen Wochenende nutzte die Wieslocher Feuerwehr die Gelegenheit, mit  dem jüngsten Einsatzfahrzeug, dem Rüstwagen (RW) zu üben. Dabei konnte mit neuester Technik gearbeitet werden, die der „fahrende Werkzeugkasten“ mit sich bringt. 

Unbekannt war das Auto an diesem Wochenende keinem mehr. Bereits im Vorfeld wurde die Mannschaft intensiv in die Gerätschaft eingewiesen. 

Die Truppführer-Anwärter trafen sich schon einige Stunden zuvor, um Grundlagen der Technischen Hilfe zu wiederholen. In diesem Fall wurde das Anheben und Sichern schwerer Gegenstände, wie Autos, geübt. 

Der darauffolgende Dienst, wahlweise direkt im Anschluss oder am Sonntagmorgen, galt der gesamten Mannschaft.
Hierbei stand vor allem das „Sichern“ im Vordergrund und die Kameraden konnten erstmals mit der noch unbekannten Technik „Paratech“ üben. Es handelt sich dabei um ein pneumatisches Absicherungsset, das Vorteile, wie zum Beispiel die einfache Handhabung und die erhöhte Sicherheit des Anwenders mit sich bringt. Praktisch geübt, konnte die Gerätschaft an einem extra dafür beschafften ausgedienten LKW. Dieser wurde am Heck angehoben. Die Herausforderung war dabei, das Fahrzeug anzuheben, ohne dass es zur Seite bzw. nach vorne verrutscht. Dazu musste es zum Teil mit dem besagten Absicherungssystem fachmännisch gesichert werden.

Der Dienst wurde in Vorbereitung auf den Wieslocher Rettungstag im September, der anlässlich des 150-jährigen Jubiläums stattfindet, ausgearbeitet. Entgegen des jährlich ausgerichteten Hilfeleistungstages, der ausschließlich die Abteilungswehr Wiesloch betrifft, ist der diesjährige Rettungstag dafür gedacht, sowohl uns, als auch andere Wehren auszubilden. Dazu werden teilweise externe Ausbilder hinzugezogen. Darüber hinaus soll die Bevölkerung anschaulich und verständlich über die Arbeit der Feuerwehr informiert werden. Das Programm ist für alle Altersgruppen abwechslungsreich und interessant gestaltet.
Ein Highlight des Tages wird die offizielle Übergabe des Rüstwagens sein. 

Die Feuerwehr freut sich bereits heute, zahlreiche Besucher zu diesem Event am 21. September auf dem Wieslocher Festplatz begrüßen zu dürfen. 

 

Geschrieben von Patrick Bader
Bearbeitet am Dienstag, 16 Juli 2013
Gelesen 2698