Feuerwehr verbringt schöne Tage am Bodensee

Feuerwehr verbringt schöne Tage am Bodensee

Kürzlich veranstaltete die Feuerwehr Wiesloch einen Ausflug für ihre Mitglieder und deren Angehörigen an den Bodensee. Knapp 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer starteten mit dem Bus die vierstündige Fahrt nach Pfullendorf. Trotz einiger Staus ließ sich keiner die gute Stimmung während der Fahrt verderben.
Nach der Ankunft stand bereits der erste Programmpunkt an: Ein rustikales Rittermahl im Gewölbekeller des Hotels. Das Dreigängemenü wurde begleitet durch humorvolle Anekdoten im mittelalterlichen Stil. Danach konnte man den Abend gemütlich im Hotel ausklingen lassen. Nach einem ausgewogenen Frühstück machte sich die Mannschaft auf den Weg zum Feuerwehrhaus in Überlingen, wo Heiko Ackel, ein ehemaliges Mitglied der Feuerwehr Wiesloch und heutiger Kommandant der dortigen Wehr,
sein Gerätehaus vorstellte. Neben den Abläufen, den Sondergerätschaften und spezifischen Einsatztaktiken schilderte er die Geschichte der Wehr. Nach der Führung stand eine Schifffahrt auf dem Bodensee an. In geselliger Runde und bei Kaiserwetter konnte der wunderbare Ausblick über den Bodensee genossen werden. Wer wollte, konnte im Anschluss Überlingens wunderschönen Hafen und die Altstadt genauer erkunden. Ein Teil der Mannschaft versuchte sich sogleich als Bootskapitäne, indem sie eigens kleine Boote anmieteten. Am Abend war ein Restaurant reserviert, wo alle wieder zusammenfanden um gemeinsam einen kurzweiligen Abend zu verbringen.
Sonntags stand nach dem Frühstück die Abfahrt an. So ging der sehr lustige und harmonische Ausflug wieder einmal viel zu schnell zu Ende. Ein Dankeschön der Feuerwehrführung gilt Patrick Bader, der den Ausflug organisierte und als Reiseführer auftrat.

Geschrieben von Stefan Mittenzwei
Bearbeitet am Montag, 31 Juli 2017
Gelesen 797