Feuerwehr-Oldies im Herzen der Stadt

Am Montag machte die Rundfahrt „Nostalgie in Rot“ in Wiesloch Halt

Feuerwehr-Oldies im Herzen der Stadt

Als am Montag der Konvoi aus dreizehn Vorkriegs-Löschfahrzeugen in Wiesloch ankam, war die Begeisterung riesengroß. Mitten durch die Fußgängerzone rollten die betagten Schätze, die ihre Rundfahrt im Rahmen des Landesfeuerwehrtags 2018 in Heidelberg unternahmen. Am Ortseingang von Schatthausen waren sie von den Feuerwehroldtimern aus Wiesloch und Rauenberg in Empfang genommen und eskortiert worden. Aufstellung nahmen die Fahrzeuge samt ihrer in traditioneller Uniform gekleideten Besatzung auf dem evangelischen Kirchplatz. Dort warteten bereits zahlreiche Wieslochbummler sowie Bürgermeister Ludwig Sauer. Sauer unternahm sogleich die Begrüßung mit Vertretern der Abteilungsfeuerwehr Wiesloch. Zentral hatte Thomas Hörner die Organisation für den Etappenort Wiesloch übernommen, so dass „Nostalgie in Rot“ reibungslos verlaufen konnte.

Nach der Übergabe einer Medaille des Landesfeuerwehrtags an Bürgermeister Ludwig Sauer, stand ein kleines Programm für die Teilnehmer der Tour auf dem Plan. In den Weinbergen überraschte Ehrenkommandant Rainer Kircher mit seiner Margit mit einer kleinen Stärkung. Er informierte gekonnt zum Weinbau und dem Naherholungsgebiet rund um den Wieslocher Winzerkeller. Im Anschluss daran übergab Dr. Adolf Suchy von der Stadtapotheke, welche die erste Tankstelle der Welt ist, eine Urkunde und symbolisch Ligroin an die Teilnehmer. Auch Stadt und Feuerwehr hatten ein Erinnerungspräsent für die Fahrzeugbesatzungen vorbereitet. Ein junger Feuerwehrkamerad umrahmte die Veranstaltung musikalisch. Nach einem Abschlussbild vor den Toren der Stadtapotheke setzte der Zug seine Fahrt in Richtung Leimen fort.

Geschrieben von Jan Braun
Bearbeitet am Donnerstag, 10 Januar 2019
Gelesen 481