Alter Rüstwagen stark gefordert

Nachfolger steht in den „Startlöchern“

Alter Rüstwagen stark gefordert

Unser betagter Rüstwagen RW 2 musste in der vergangenen Woche nahezu täglich zu einem Einsatz ausrücken, zwei mal davon sogar auf den „Kraichgau-Highway“ in Richtung Sinsheim. Auch an diesem Montag und Dienstag wurde er bei zwei Fahrbahnverunreinigungen eingesetzt. Dabei schlug sich das 28 Jahre alte Fahrzeug, das mit seinem umfangreichen Gerätepark bei nahezu allen technischen Hilfeleistungen gefragt ist, zwar sehr wacker, doch hat der jahrelange Einsatz- und Übungsdienst deutliche Gebrauchsspuren hinterlassen.

Teile der Beladung wurden bereits auf das neue Fahrzeug verladen, das im bayerischen Hohenlinden unweit von München auf seine Fertigstellung und Abholung harrt. Am kommenden Wochenende erwartet dann die Wieslocher Feuerwehr eine anstrengende Aktion: Am Freitag wird eine Delegation nach Bayern reisen, um das neue Fahrzeug in Empfang zu nehmen. Dabei muss die Vollständigkeit der umfangreichen Beladung kontrolliert werden. Die anwesenden Maschinisten werden in die Technik des Fahrzeugs eingewiesen. Sie fungieren dann als Multiplikatoren für den Rest der Mannschaft. Über das ganze Wochenende werden nämlich alle Maschinisten, aber auch die Mitfahrer instruiert, damit das neue Fahrzeug nach seiner Ankunft zeitnah in den Einsatzdienst gehen kann.

Geschrieben von Ludwig Sauer
Bearbeitet am Mittwoch, 26 Juni 2013
Gelesen 2362