Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen

Weder das Wetter noch die Verpflegung an der Jugendfeuerwehr- Gesamthauptversammlung hatten mit dieser Überschrift zu tun. Vielmehr war dies der Titel des Kinofilms, den die Jugendbetreuer gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen der vier Wieslocher Jugendfeuerwehren vor kurzem schauen durften.

Zunächst begrüßte der kommissarische Stadtjugendfeuerwehrwart Gerd Kirschenlohr die zahlreichen Gäste der Versammlung, die dieses Mal im Luxor Filmpalast Wiesloch-Walldorf stattfand. Seitens der Stadtverwaltung war der ehrenamtliche Bürgermeister und Stadtrat Jürgen Adam der Einladung gefolgt. Er überbrachte Grüße der Verwaltungsspitze sowie des Gemeinderats und bedankte sich für die geleistete Jugendarbeit. Ihm schloss sich Stadtbrandmeister Peter Hecker an, der sogleich noch der Kinobetreiberin Frau Englert für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und der Firma Kissel + Wolf GmbH für deren finanzielle Unterstützung dankte. Im Anschluss daran verlasen die verschiedenen Abteilungsjugendfeuerwehrwarte ihre jeweiligen Jahresberichte über die Tätigkeiten im vergangenen Jahr. Auch Gerd Kirschenlohr berichtete über die Aktivitäten der Gesamt- Jugendfeuerwehr. Ihm zufolge wurden die stadtweite Christbaumsammlung, die Gesamthauptversammlung sowie der Feuerwehr- Ferienspaß organisiert. Den bedeutendsten Punkt dieses Mittags mussten die Verantwortlichen auf die nächste Hauptversammlung verschieben. Für den ausgeschiedenen Stadtjugendfeuerwehrwart Christoph Achsenick, der sein Amt aus beruflichen Gründen niedergelegt hatte, konnte kein Nachfolger gefunden werden. Bis zum Ende seiner Amtszeit wird Gerd Kirschenlohr dieses Amt komissarisch ausführen und von den Abteilungsjugenfeuerwehrwarten unterstützt.

Am Ende der Versammlung wurde eigens für die Kinder der Kinofilm wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen vorgeführt und bei leckerem Popcorn in vollen Zügen genossen.
Geschrieben von Marco Friz
Bearbeitet am Dienstag, 06 April 2010
Gelesen 1620