Viel Wirbel über Wiesloch

Für viel Wirbel und Aufregung sorgte am Mittwoch Abend der tiefe Überflug und anschließende Landung eines Rettungshubschraubers mitten in Wiesloch. Nachdem Rettungsdienst und Polizei kurzentschlossen die Kreuzung Ringstraße/Baiertalerstraße gesperrt hatten, nutze der Rettungshubschrauber Christoph 53 aus Mannheim den Platz zu einer Landung. Der ungewöhnliche Landeplatz diente hierbei zur Patientenübergabe im sogenannten Rendevouz-System, bei dem der zunächst im Rettungswagen transportierte Patient an die Hubschrauberbesatzung zum Weitertransport verladen wurde.Die spektakuläre Landung zog duzente Schaulustige an, so dass im Feuerwehrhaus mit einer Ausbildung beschäftigte Feuerwehrleute kurzzeitig die unmittelbare Hubschrauberumgebung sicherten.

Geschrieben von Sebastian Hodapp
Bearbeitet am Donnerstag, 28 Juni 2007
Gelesen 2558