Viel Spaß auf dem Zeltlager

Jedes Jahr rund um die Pfingstfeiertage zieht es die Kinder und Betreuer der Wieslocher Jugendfeuerwehr in die Natur. Schon seit Jahrzehnten ist es nämlich Tradition gemeinsam zu zelten und eine schöne Zeit miteinander zu verbringen. In diesem Jahr fuhren die 40 Angehörigen der Jugendfeuerwehr gemeinsam zum Bereichszeltlager in Waibstadt. Eigens für dieses Zeltlager wurden die Weinstädter vom dortigen Bereichsleiter eingeladen. Grundsätzlich ist es nämlich nicht normal, dass eine bereichsfremde Jugendfeuerwehr an solch einem Zeltlager teilnimmt. Aufgrund der guten Beziehungen in den südöstlichen Rhein-Neckar-Kreis konnte die Wieslocher Delegation nun aber schon zum zweiten Mal bei solch einem Ereignis dabei sein.

Bereits am Freitag Mittag trafen sich die Kinder & Jugendlichen mit ihren Betreuerinnen und Betreuern am Feuerwehrhaus. Nach der kurzen, aber schmerzlosen Verabschiedung ihrer Eltern brach man gemeinsam nach Waibstadt auf. Hierzu mussten sämtliche Transportmöglichkeiten, inklusive dem neuen Löschgruppenfahrzeug, genutzt werden. In Waibstadt angekommen, wurden zunächst die Zelte bezogen. Schon am frühen Morgen war zu deren Aufbau eine Vorhut von Gruppenleitern auf den Zeltplatz gefahren. Neben den Zelten für die vier Jugendgruppen musste von dem Team rund um Zeltwart Gerd Kirschenlohr eine kleine Infrastruktur aufgebaut werden. So fanden Grill, Pavillon, Biertischgarnituren und Spielsachen ihren gewohnten Platz. Am Abend fand die Eröffnung des Zeltlagers mit der Entzündung des Lagerfeuers statt. Hierzu waren sämtliche Führungspersönlichkeiten der Kreisfeuerwehr und Kreisjugendfeuerwehr gekommen und begrüßten die zahlreichen Teilnehmer. Im Anschluss daran ließ man den Abend ausklingen. Doch schon am Samstag wartete das erste Highlight auf den Feuerwehrnachwuchs. Die Lagerolympiade mit zahlreichen Anlaufstellen verlangte den Mannschaften körperlich und geistig alles ab. Es musste beispielsweise ein Traktor gezogen, eine Eimerkette gebildet oder gepuzzelt werden. Bei schönem Frühsommerwetter bereitete die Olympiade allen Mannschaften besonderen Spaß.  Nach dem Abendessen sollte jedoch keineswegs der Tag ein Ende finden. Eigens für das Champions League Finale der Münchner Bayern hatten die Waibstadter Kameraden eine Übertragung in der Fahrzeughalle eingerichtet. Zahlreiche Betreuer, Kinder & Jugendliche verfolgten das Endspiel der beiden Mannschaften. Andere verbrachten ein paar gemütliche Stunden am Lagerfeuer. Nachdem man sich am Sonntag beim Frühstück gestärkt hatte, verließ man erneut den Zeltplatz. Um sich abzukühlen fuhren die beiden jüngeren Gruppen ins Freibad nach Reichartshausen. Die beiden älteren Jugendgruppen aus Wiesloch stellten dahingegen erneut ihren Wettkampfcharakter unter Beweis. Sie nahmen am Schwimmwettkampf im Waibstadter Hallenbad teil. Dort musste ein Wasserballturnier, ein Staffelschwimmen und ein Rettungschwimmer- Wettkampf absolviert werden. Beide Mannschaften konnten erfolgreich teilnehmen, was sie im späteren Verlauf des Zeltlagers feststellen sollten. Am Abend fand schließlich eine große Beachparty für die Lagerteilnehmer statt. Bei tropischen Säften konnte hier bis spät in die Nacht gefeiert werden.

Als am Pfingstmontag die Abreise bevorstand, konnte man in teils traurige Gesichter blicken. So sehr das Zeltlager allen Teilnehmern Freude gemacht hatte, musste man nun zusammen packen. Zunächst wurden die zahlreichen Jugendfeuerwehren verabschiedet und die Pokale der Wettkämpfe verliehen. Die Wieslocher Mannschaften sollten auch hier nicht mit leeren Händen nach Hause fahren. Im Schwimmwettkampf konnte durch die große Gruppe von Gerd Kirschenlohr und Michael San José der erste Platz errungen werden. Neben dem Pokal für den ersten Platz erhielten die Jungs den Schwimm- Wanderpokal, den es in zwei Jahren zu verteidigen gilt. Mit dem dritten Platz in der jüngeren Kategorie konnten die Kinder von Manuel Hecker und Marco Friz ebenso einen hervorragenden Platz erreichen. Auch sie erhielten einen Pokal. Im Anschluss daran wurden die Zelte abgebaut und zurück nach Wiesloch gefahren. Nach dem die Kinder durch ihre Eltern in Empfang genommen wurden, war für das Gruppenleiterteam jedoch keineswegs der Tag zu Ende. Zunächst mussten noch die Zelte geputzt und Gerätschaften aufgeräumt werden.

Für das hervorragende Zeltlager in Waibstadt möchte sich die gesamte Jugendfeuerwehr Wiesloch bei dem Bereich 6 und der dortigen Feuerwehr bedanken.

Bilder von unserem Zeltlager gibt es hier
Geschrieben von Marco Friz
Bearbeitet am Montag, 07 Juni 2010
Gelesen 1555