Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehr

Mit Sack und Pack trafen sich mehr als 30 Kinder und Jugendliche am Freitagmorgen vor Pfingsten am Wieslocher Feuerwehrgerätehaus. Die Jugendfeuerwehren aus Wiesloch und Schatthausen hatten zum gemeinsamen Pfingstzeltlager eingeladen. Nachdem auch die letzten Teilnehmer eintrafen und das Gepäck auf die Feuerwehrfahrzeuge verladen war, machten sich die Jugendgruppenleiter und deren Kinder auf den Weg nach Tairnbach. Über Wiesloch und Dielheim wanderte die Gruppe gemeinsam in Richtung Ziel und erreichte nach etwas mehr als einer Stunde die Hütte der Evangelischen Kirchengemeinde Wiesloch im Tairnbacher Wald. Im Anschluss eröffnete Jugendfeuerwehrwart Michael San José, gemeinsam mit Stadtbrandmeister Peter Hecker, das Zeltlager mit der Entzündung des Lagerfeuers. Viele weitere Unternehmungen und Aktionen standen auf dem Programm der kommenden Tage. Das Motto des ersten Abends lautete „Liederabend“, mit Unterstützung einer Gitarre sang man bis spät in die Nacht. Samstagmorgen unternahm die Gruppe einen Ausflug ins Schwetzinger Frei- und Hallenbad Bellamar und absolvierte ein Fussballtunier auf dem Lagersportplatz. Sonntags stand die große Lagerolympiade auf dem Plan, u.a. musste beim Spiel „Montagsmaler mit dem Mund“ großes Geschick bewiesen werden. Am gleichen Tag wurde zum Grillabend eingeladen, um  auch den Eltern einen Einblick in das Lagerleben zu ermöglichen. Zahlreiche Eltern waren der Einladung gefolgt und brachten Salate und Kuchen mit in das Lager, auch das Förderverein- Ehrenmitglied Frau Erste Bürgermeisterin  Ursula Hänsch lies es sich nicht nehmen am gemeinsamen Treffen teil zu nehmen. Am Pfingstmontag stand dem Feuerwehrnachwuchs ein ganz besonderer Ausflug bevor, mit den Mannschaftstransportwagen ging es nach Heidelberg zur Berufsfeuerwehr. Die neue Feuerwache der Berufsfeuerwehr war Ziel der Fahrt, dort wurde die Gruppe durch die verschiedenen Räumlichkeiten wie z.B die große Fahrzeughalle, die Atemschutz- Übungsstrecke oder die Feuerwehrleitstelle geführt. Der im Lager verbliebene Teil formte derweil Salzteigfiguren, bemalte T-Shirts, goss Kerzen und nahm am Nachmittag an einer zweiten Führung in Heidelberg teil. Ein ereignisreicher Tag endete schließlich bei einem leckeren Abendessen. Nach vier Tagen Aufenthalt in der Natur nahm auch das diesjährige Zeltlager ein Ende und die Kinder und Jugendlichen fuhren am Dienstagmorgen zurück nach Wiesloch und Schatthausen. Ein Dank gilt den aktiven Kameraden der Feuerwehr Wiesloch, der Heildelberger Berufsfeuerwehr und der Evangelischen Kirchengemeinde Wiesloch, die neben dem tollen Wetter dazu beitrugen, dass das Zeltlager zu einem besonderen Erlebnis wurde.
Geschrieben von Marco Friz
Bearbeitet am Donnerstag, 22 Mai 2008
Gelesen 1717