Neue Feuerwehrleute beenden Grundausbildung

Neue Feuerwehrleute beenden Grundausbildung
Am 27.Februar war es soweit: 25 hochmotivierte Feuerwehranwärter und –anwärterinnen des Unterkreises Wiesloch aus den Abteilungen Wiesloch, Baiertal, Schatthausen, Rauenberg, Rotenberg, Rettigheim, Horrenberg-Balzfeld, Tairnbach und Malsch stellten sich der „Truppmann-Ausbildung, Teil 1“ (Grundausbildung) und fanden sich dazu gegen Abend im Wieslocher Feuerwehrhaus ein, wo sie u.a. von Ausbildungsleiter Michael San José empfangen wurden. Gleich nach der Begrüßung und einer kurzen Führung durch das Feuerwehrhaus fing die erste Unterrichtseinheit an, in denen Themen, wie beispielsweise „Leitern stellen“, behandelt wurden. In den darauffolgenden Wochen diente dies als Grundstein, um die wichtigsten Aufgabenfelder eines Feuerwehrmanns kennenzulernen. Darunter befand sich auch der Ausbildungsbestandteil „Löscheinsatz“, bei dem drei kleinere Gruppen eine Woche lang die wichtigsten Handgriffe beigebracht bekamen. Zum Abschluss dieser Lerneinheit wurde die gesamte Gruppe von Ausbilder Dirk Burckhardt zur amerikanischen Berufsfeuerwehr nach Heidelberg eingeladen, wo das Erlernte in die Praxis umgesetzt werden konnte. Neben dem weiteren umfangreichen Themenfeld „Technische Hilfe“,  fand auch einwöchiger  Erste-Hilfe-Kurs statt. Trotz viel neuem Stoff bewältigten die 25 Teilnehmer diese vier Wochen ohne Probleme, was sich auch an der Abschlussprüfung zeigte, die jeder mit Erfolg meisterte. Gleich im Anschluss an die Truppmannausbildung fand dann noch ein zweiwöchiger Funklehrgang statt, der vom Wieslocher Abteilungskommandanten Jürgen Bodri geleitet wurde. Von der Abteilung Wiesloch nahmen Patrick Bader, Nils Förderer, Burak Gökdemir, Sebastian Jaschke, Jonas Mittenzwei, Jochen Ulmer und Niclas Waibel, von der Abteilung Baiertal Ann-Sophie Bullinger, Marcel Schreiber und Philipp Stroh und von der Abteilung Schatthausen Henrik Waldi teil.
Geschrieben von Patrick Bader
Bearbeitet am Sonntag, 29 April 2012
Gelesen 1913