Maschinistenlehrgang erfolgreich abgeschlossen

Vom 30. Oktober bis zum 20. November fand in unserer Feuerwache der Maschinistenlehrgang des Rhein-Neckar-Kreises statt. 19 junge Feuerwehrleute, darunter zwei Damen, wurden jeweils samstags von ihren Ausbildern in der korrekten Handhabung der Feuerwehrpumpen und motorbetriebenen Aggregate unterwiesen. In einer theoretischen und praktischen Abschlussprüfung wurde getestet, ob die erworbenen Kenntnisse präsent sind und die notwendigen Handgriffe in Fleisch und Blut übergegangen sind.  Dies ist auch unabdingbar, denn die Maschinisten tragen ganz wesentlich zum Einsatzerfolg bei. Die beginnt mit dem sicheren Fahren des Einsatzfahrzeugs –  daher ist auch das Straßenverkehrsrecht Bestandteil des Lehrgangs – und findet seine Fortsetzung in der fehlerfreien und zügigen Bedienung der Pumpen und kraftbetriebenen Geräte. Dazu wurden den Lehrgangsteilnehmern natürlich auch die Funktionsweisen der einzelnen Geräte vermittelt und Hinweise zu deren Wartung gegeben. Denn fatal wäre es, wenn ein derartiges Gerät ausgerechnet im Ernstfall seinen Dienst versagt. Während die Unterrichtsstunden im Lehrsaal der Feuerwache stattfanden, wurden die praktischen Teile auf dem Festplatz und am Leimbach unweit des Staatsbahnhofs durchgeführt. Die Lehrgangsteilnehmer kamen von den Feuerwehren Schriesheim, Schriesheim-Altenbach, Edingen-Neckarhausen, Eschelbronn, Neckargemünd-Dilsbeg, Spechbach, Wiesloch und Wiesloch-Baiertal. Neben Lehrgangsleiter Rolf Krämer und Ausbilder Karlheinz Schweinfurth von der Wieslocher Feuerwehr wirkten weitere Ausbilder aus Altlußheim, Schwarzach, Sinsheim und Eberbach am Lehrgang mit. Da es sich mit hungrigem Magen nicht gut ausbilden lässt, war auch eine gute Verpflegung von Nöten. Für diesen Part zeichneten sich in gewohnt guter Manier Harry und Monika Kühni verantwortlich.
Geschrieben von Ludwig Sauer
Bearbeitet am Mittwoch, 24 November 2010
Gelesen 1660