Kameradschaftsabend der Feuerwehr Wiesloch

(sh) Zu ihrem jährlichen Kameradschaftsabend kamen die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Wiesloch am Samstag, den 28.10. in der Festhalle des PZN zusammen. Nach einer kurzen Begrüßung und einem Rückblick auf das einsatzreiche vergangene Jahr durch die Abteilungskommandanten Ingo Schmiedeberg und Matthias Eberle, nutzten Erwin Leuthe und Stadtbrandmeister Peter Hecker die Gelegenheit, den freiwilligen Mitgliedern für die in unzähligen Stunden zuverlässig geleistete Arbeit zu danken. Besonderer Dank galt hierbei auch den Partnerinnen und Partnern, die immer wieder Unterstützung und Verständnis für das zum Wohl der Gemeinschaft gewählte Hobby zeigen müssen. Die Firma Kissel & Wolf dankte der Jugendfeuerwehr für ihre Arbeit und überreichte bei dieser Gelegenheit eine großzügige Spende um die Jugendarbeit in Wiesloch weiter zu fördern. Nach den Worten des Dankes konnte Andreas Schweinfurth, nach Abschluss der erforderlichen Lehrgänge und Erreichen des Mindestalters, aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übergeben werden. Des Weiteren konnten die im letzten Jahr in die Feuerwehr aufgenommenen Kameraden Ondrej Fahle, Max und Karl Klinar und Simon Schreiber zum Feuerwehrmann befördert werden. Philipp Klöpzig wurde zum Ober-, Rico Graepel und Thomas Junkert zum Hauptfeuerwehrmann befördert. In Abhängigkeit der erforderlichen Lehrgänge wurden Markus Penninger, Michael San Jose und Andreas Steidel in den Rang des Löschmeisters, Michael Bader zum Hauptlöschmeister gehoben. Nach erfolgreich absolviertem Zugführerlehrgang konnten die Kameraden Jürgen Bodri, Marco Weissmann und Andreas Wippel zum Brandmeister befördert werden. Auch Kommandant Schmiedeberg selbst wurde in den Rang des Oberbrandmeisters befördert. Nach den Beförderungen konnten gleich drei Kameraden für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt werden. Matthias Eberle, Ingo Schmiedeberg und Peter Hecker wurden von Unterkreisführer Jürgen Förderer für ihr Engagement in der freiwilligen Feuerwehr innerhalb der letzten 25 Jahre geehrt. Anschließend konnten die Wieslocher Feuerwehrleute bei Bewirtung durch die Kameraden der Werksfeuerwehr PZN ausgelassen über ihr gemeinsames Hobby fachsimpeln und für einen Abend ihre Verantwortung gegenüber der Wieslocher Bevölkerung vergessen, da der Brandschutz an diesem Abend von den Abteilungen Baiertal und Frauenweiler sichergestellt wurde. Bilder gibt es in der Bilder-Galerie.
Geschrieben von Sebastian Hodapp
Bearbeitet am Samstag, 28 Oktober 2006
Gelesen 1907