Großübung in Altenpflegeheim

Großübung in Altenpflegeheim
Gespenstisch wirkte die Szenerie in der Wieslocher Kurpfalzstraße am frühen Abend des vergangenen Samstags. Aus dem dritten Obergeschoss des ehemaligen Altenpflegeheims „Haus Kurpfalz“ drang dichter Rauch, flackernde Flammen waren zu sehen und auf den Balkonen machten mehrere Personen hektisch auf sich aufmerksam.Ursache der erschreckend realistisch wirkenden Situation war die Jahresabschlussübung der Wieslocher Feuerwehr. Dazu hatten sich mittlerweile zahlreiche Zuschauer rund um das Pflegeheim versammelt und bestaunten das Anrücken der Rettungskräfte. Angefangen mit dem Eintreffen von Feuerwehrfahrzeugen der Abteilungsfeuerwehr Wiesloch über die Rettungswagen von DRK und Malteser Wiesloch mit leitendem Notarzt, ein Löschgruppenfahrzeug aus Baiertal, ein großes Teleskopmastfahrzeug der Feuerwehr Walldorf bis hin zum Gerätewagen Atemschutz der Schwetzinger Feuerwehr. Zunächst beruhigten die Kräfte der Feuerwehr die aufgebrachten Mimen auf dem Vordach und den Balkonen und bereiteten einen umfangreichen Rettungseinsatz vor. Zu diesem Zweck wurden zahlreiche Personen von verschiedenen Balkonen über die Wieslocher Drehleiter und das Walldorfer Teleskopmastfahrzeug in Sicherheit gebracht und am Boden von den Helfern der Rettungsdienste untersucht und versorgt. Um zu demonstrieren, was passiert wenn eine Person sich nur durch einen Sprung in Sicherheit bringen kann, wurde eigens eine Übungspuppe in einen sogenannten Sprungetter geworfen. Beim folgenschweren Brand in Ludwigshafen wurden solche Geräte ebenfalls eingesetzt. Den Übungsverlauf moderierte Zugführer Ludwig Sauer über eine Lautsprecheranlage. Er informierte die Zuschauer u.a. über das Vorgehen der Rettungskräfte und die Bedeutung der verschiedenen ergriffenen Maßnahmen. Neben Wieslochs Erster Bürgermeisterin Ursula Hänsch und dem ehrenamtlichen Bürgermeister-Stellvertreter Jürgen Adam wohnten auch die Stadträte Gerolf Sauer und Helmut Pfeifer der Übung bei. Auch Unterkreisführer Jürgen Förderer, Ehrenkommandant Rainer Kircher sowie Wiesloch ältester Feuerwehrmann Hans Schweinfurth verschafften sich einen Eindruck vom Rettungseinsatz.Weitere Bilder finden Sie in unserer Galerie
Geschrieben von Marco Friz
Bearbeitet am Montag, 15 Dezember 2008
Gelesen 1779