Feuerwehr rettet bei Brand Bewohnerin

Feuerwehr rettet bei Brand  Bewohnerin
Gerettet werden konnte am späten Montagabend die 79- jährige Bewohnerin eines Hauses in Baiertal. Gegen 22.54 Uhr wurden die Helfer von Feuerwehr und Rettungsdienst in die Baiertaler Schulstraße gerufen. Aus bisher ungeklärten Umständen kam es dort zu einem Zimmerbrand. Die Bewohnerin der Wohnung, die sich nicht mehr selbst in Sicherheit bringen konnte, wurde von der Feuerwehr über die Drehleiter gerettet und anschließend an den Rettungsdienst und Notarzt übergeben. Die Feuerwehren aus Baiertal, Schatthausen und Wiesloch waren mit circa 35 Feuerwehrleuten und 9 Fahrzeugen vor Ort und konnten den Brand auf ein Zimmer beschränken. In solchen Fällen rückt die Wieslocher Gesamtfeuerwehr mit dem sogenannten Wieslocher Löschzug aus. Ein Löschzug bedeutet nicht wie allgemein vermutet ein Feuerwehrfahrzeug, sondern die Zusammensetzung verschiedener Fahrzeuge mit unterschiedlicher Ausstattung und Funktion. Kommt es in Wiesloch oder einem der Stadtteile zu einem Wohnungs- oder Gebäudebrand, so rücken stets zwei Löschgruppenfahrzeuge unterschiedlicher Abteilungsfeuerwehren sowie das neue Tanklöschfahrzeug, die Drehleiter und der Einsatzleitwagen zum Brandort aus. Gerade am vergangenen Wochenende konnte das Zusammenspiel der Abteilungsfeuerwehren Wiesloch und Baiertal in einem großangelegten Übungsdienst getestet werden, die Schlagkraft wurde gestern unter Beweis gestellt. Im Zusammenhang mit Wohnungsbränden rät die Feuerwehr zur Anbringung von Rauchmeldern, die einen Brand durch seine Rauchentwicklung bereits im Anfangsstadium durch ein lautes Piepsgeräusch anzeigen.
Geschrieben von Marco Friz
Bearbeitet am Mittwoch, 23 April 2008
Gelesen 2145