Erstmals nach neuem Dienstmodell geübt

Themen der Übungsdienste am vergangenen Samstag und Sonntag waren die Handhabung und Einsatzmöglichkeiten des Sprungretters, die Funktion und Ausrüstung des Sicherungstrupps im Atemschutzeinsatz, die Anwendung des Hohlstrahlrohrs im Innenangriff (Temperaturmessung, Flash-Over-Vorbeugung) sowie die Bedienung der Monitore und Wasserwerfer des TLF 20/40 SL. Die Themen wurden im Rahmen einer Stationsausbildung auf dem Gelände der Bertha-Benz-Realschule durchgeführt. Erstmals wurde nach dem neuen Dienstmodell mit 3,5 Stunden geübt. Auf diese Art werden gewissermaßen zwei Dienste zusammengefasst, wodurch Synergie-Effekte beim Aufräumen und dem Reinigen der Geräte zu erwarten sind.
Geschrieben von Ludwig Sauer
Bearbeitet am Sonntag, 11 März 2012
Gelesen 2330