Erste Hürde zum Truppführerlehrgang genommen

Rauenberg. Kaum ist die Truppmannausbildung, Teil 1, besser bekannt unter „Grundausbildung“ im Unterkreis Wiesloch abgeschlossen, geht es für die Feuerwehren im vorderen Kraichgau mit der Ausbildung weiter: 3 Frauen und 17 Männer haben nämlich am Montag, den 17. April 2011, im Feuerwehrhaus in Rauenberg die erste Hürde für den Truppführerlehrgang genommen. Denn um für diesen Lehrgang zugelassen zu werden, mussten die Aspiranten das in den vorangegangenen Ausbildungen Erlernte in einem schriftlichen und praktischen Wissenstest unter Beweis stellen. Da die Teilnehmer allerdings hoch motiviert und gut vorbereitet waren, werden sie auch alle zur Ausbildung zugelassen.Ab 10. Mai wird den Lehrgangsteilnehmern dann in 36 Unterrichtsstunden eine weiterführende Ausbildung zu den Themen Führen im Feuerwehreinsatz, Gefahrstoffe, Erste Hilfe, technische Hilfeleistung, Fahrzeugkunde sowie Rechtsgrundlagen theoretisch und praktisch vermittelt werden.Eine Vielzahl an praktischen Übungen wird die Ausbildung abrunden.Auch diese Ausbildung wird von den Lehrgangsteilnehmern ehrenamtlich absolviert. Die Teilnehmer kommen von den Feuerwehren aus Rauenberg, Dielheim, Wiesloch, Malsch, Tairnbach, Rettigheim, Horrenberg-Balzfeld und St. Leon.Ein Dank geht vorab schon an die Ausbilder des Unterkreises Wiesloch, die diesen Lehrgang ebenfalls ehrenamtlich leiten.Von der Abteilung Wiesloch nehmen an dieser Ausbildung Katharina Lindermann, Simon Paul und Eric Schütze teil.

Bilder: Björn Dobroschke - Feuerwehr Malschenberg
Geschrieben von Friedrich Sommer
Bearbeitet am Dienstag, 26 April 2011
Gelesen 1838