86 - Fahrzeuganforderung: Lagerhallenbrand


Datum: 21.05.2018, 16:07 Uhr
Einsatzort: Östringen Ludwig-Erhard-Str.
Wiesloch: VRW/ELW, LF 20/16, TLF 20/40-SL, DLK 23/12
Feuerwehr Östringen:
Feuerwehr Bad-Schönborn:
Feuerwehr Ubstadt-Weiher:
Feuerwehr Bruchsal:
Feuerwehr Angelbachtal:
Fahrzeuganforderung: Lagerhallenbrand

An Pfingstmontag ereignete sich ein Großbrand im Östringer Gewergebiet. Die Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehr aus Östringen wurden am Nachmittag zu dem Brand in der Ludwig-Erhard-Straße gerufen. Im Verlauf der Löscharbeiten kamen weitere Kräfte der Feuerwehren aus Bad-Schönborn und Wiesloch zum Einsatz. Diese unterstützten die örtliche Wehr jeweils mit einer Drehleiter und weiteren Atemschutzgeräteträgern. 

Pressebericht Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe (Link):

FW-KA: Östringen - Großbrand in Werkstatthalle mit Reifenlager - 7 Verletzte und über 130 Einsatzkräfte im Einsatz
21.05.2018 – 17:50

Östringen (ots) - Eine in Vollbrand stehende Werkstatthalle forderte am Montagnachmittag einen stundenlangen Großeinsatz von weit über 100 Einsatzkräften. Gegen 15.10 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Lagerhallenbrand nach Östringen in die Ludwig-Erhard-Straße alarmiert. Bei Arbeiten in einer KFZ-Werkstatt kam es zu einer Stichflamme an einer betriebenen Kraftstoffpumpe. Die in der Halle tätigen Arbeiter unternahmen sofort erste Löschversuche mit Feuerlöschern, welche jedoch fehlschlugen und verständigten die Feuerwehr. Bereits auf der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte war eine schwarze Rauchwolke weithin sichtbar. Beim Eintreffen stand eine Werkstatthalle in Vollbrand und das Feuer drohte auf zwei benachbarte Lagerhallen überzugreifen. Des Weiteren standen bereits Teile eines Reifenlagers im rückwärtigen Bereich der Werkstatt in Flammen. Die Feuerwehr leitete sofort eine massive Brandbekämpfung und eine Riegelstellung über mehrere C-Rohre im Außenangriff und über ein Wenderohr der Drehleiter der Feuerwehr Bad Schönborn ein. Mehrere in der Werkstatt befindliche Gasflaschen explodierten in der Anfangsphase des Einsatzes. Die Brandbekämpfung zeigte rasch Wirkung und ein Übergreifen konnte verhindert werden. Um alle Glutnester ablöschen zu können, musste jedoch die Werkstatthalle teilweise eingerissen werden. Hierzu war neben der Drehleiter aus Bad Schönborn auch die Drehleiter aus Wiesloch im Einsatz. Auch ein Radlader kam zur Unterstützung zum Auseinanderziehen des Brandgutes zum Einsatz. Diese Tätigkeiten zogen sich bis in die späten Abendstunden hin. Insgesamt mussten 7 Personen vom Rettungsdienst behandelt werden. Davon 4 Arbeiter mit leichten Rauchgasvergiftungen, zwei Feuerwehrmänner mit Hitzeerschöpfungen und ein Feuerwehrmann mit einer Schnittverletzung an der Hand. Der Rettungsdienst war hierzu und zur Versorgung der Einsatzkräfte mit Getränken, mit 2 Rettungswagen und einem Notarzt im Einsatz. Auch die DRK Bereitschaften aus Östringen, Odenheim und Waghäusel waren mit insgesamt 25 Kräften unter der Leitung des Kreisbereitschaftsleiters Alexander Schmidt vor Ort. Die Feuerwehr war mit den Wehren aus Östringen, Bad Schönborn und Ubstadt-Weiher im Einsatz. Des Weiteren war der Abrollbehälter Atemschutz der Feuerwehr Bruchsal und zur Überlandhilfe die Feuerwehr Angelbachtal und Wiesloch mit einem Löschzug vor Ort. Insgesamt waren 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr unter der Leitung des Östringer Kommandanten Uwe Fellhauer im Einsatz. Die Polizei war mit 10 Beamten vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe
Pressesprecher
Fabian Geier
Telefon: 0721 / 936 840 40
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.kfv-ka.de

Artikel der Bruchsaler Rundschau samt Bildergalerie von 17:45 Uhr (Link).

Geschrieben von Marco Friz
Gelesen 1430