26 - Verkehrsunfall


Datum: 13.08.1997, 00:00 Uhr
Einsatzort: Wiesloch B3
Wiesloch: VRW/ELW, RW 2, TLF 24/50, LF 16
Verkehrsunfall

Zu einem schrecklichen Verkehrsunfall wurden die Wieslocher Einsatzkräfte am Abend des 12. August 1997 auf die B 3 im Bereich der Ausfahrt Wiesloch-Nord/Schulzentrum gerufen. Die Alarmmeldung „Person nach Unfall eingeklemmt, Fahrzeug brennt“ ließ Schlimmstes befürchten. VGW/ELW und TLF 24/50 rückten daher gleichzeitig aus, kurz danach folgten der Rüstwagen und das LF 16. Obwohl die ersten Fahrzeuge schnell am Einsatzort eintrafen und sofort mit dem Löschen des PKW’s begannen, konnte der Fahrer nicht mehr gerettet werden. Ein Motorrad war auf der Gegenfahrbahn zunächst gegen das Mähwerk eines Mähdreschers, das auf einem Anhänger mitgeführt wurde, und dann gegen den PKW selbst geprallt. Auch für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät. Bei diesem schrecklichen Unfall wurde die Notwendigkeit der Feuerwehrseelsorge ganz besonders deutlich: Der Fahrer des Mähdreschers und sein kleiner Sohn erlebten diesen furchtbaren Zusammenstoß „hautnah“ mit und mussten mit den anderen Verkehrsteilnehmern hilflos zusehen, wie der eingeklemmte Fahrer in seinem Wagen verbrannte. Trotz schneller Alarmierung konnten die Einsatzkräfte den beiden Fahrern nicht mehr helfen. Dies und die Bergung der Opfer waren für sie sehr belastend.

Gelesen 931