45 - Fahrzeuganforderung: Verkehrsunfall


Datum: 04.09.2006, 01:44 Uhr
Einsatzort: Horrenberg-Balzfeld Sinsheimer Straße
Wiesloch: RW 2
Feuerwehr Horrenberg-Balzfeld: LF 10/6, MTW
Feuerwehr Dielheim: VRW
Fahrzeuganforderung: Verkehrsunfall

Vergangenen Sonntag wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiesloch zu einem schweren Verkehrsunfall nach Balzfeld alarmiert. Ein 21-jähriger PKW-Fahrer hatte bei der Orteinfahrt Balzfeld von Eschelbach kommend die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und konnte trotz Gegensteuerns den Zusammenprall mit einem Baum nicht mehr verhindern. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit wickelte sich das Auto förmlich um den Baum. Der Baumstamm schob sich dabei bis zur Mittelkonsole in die Beifahrerseite.

Vom Lärm des Unfalls alarmierte Anwohner verständigten Rettungsdienst und die Feuerwehr Horrenberg-Balzfeld, welche bei ihrem Eintreffen an der Unfallstelle zusätzlich die Feuerwehr Wiesloch nachalarmieren ließ, da aufgrund der beim Aufprall wirkenden Kräfte das Fahrzeug total deformiert wurde und weiteres Spezialgerät benötigt wurde. Die Feuerwehr Wiesloch rückte daraufhin mit dem Rüstwagen und drei Mann Besatzung aus. Auch die Feuerwehr Dielheim wurde mit ihrem Vorausrüstwagen angefordert.

Zunächst wurde der Baum mit der mitgeführten Seilwinde stabilisiert, während der Notarzt des Kreiskrankenhauses Sinsheim die Erstversorgung vornahm. Danach konnte mit der Rettung des eingeklemmten und schwer verletzten Fahrers in enger Abstimmung mit dem Rettungsdienst begonnen werden. Die Rettungsarbeiten liefen Hand in Hand, so dass der Verletzte schnell, aber patientengerecht, das heißt unter Vermeidung von zusätzlichen Verletzungen im Verlauf der Rettung, befreit werden konnte. Er wurde daraufhin umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert, während sein Fahrzeug abgeschleppt wurde.


polizei Dielheim-Balzfeld: Mit schweren Verletzungen wurde ein 21-jähriger Subaru-Fahrer nach einem Unfall am späten Sonntagabend in die Heidelberger Chirurgie eingeliefert. Er war auf der K 4175 von Eschelbach in Richtung Balzfeld unterwegs, als er infolge Alkoholgenusses und nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle verlor, nach links von der Fahrbahn abkam und beim Gegenlenken gegen einen Baum prallte. Beim Eintreffen der Polizei war der Mann ansprechbar, jedoch eingeklemmt. Die Freiwillige Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz war, musste ihn befreien.
Der stark beschädigte Subaru (Schaden: 10.000 Euro) musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden; ihm wurden Blutproben entnommen.

Gelesen 959