7 - Brennt Lagerschuppen


Datum: 23.03.1958, 13:00 Uhr
Einsatzort: Wiesloch Röhrgasse
Brennt Lagerschuppen

Gefährliche Brände im Stadtkern

Zum ersten Einsatz im Jahr 1958 ertönte die Feuersirene am Sonntag, den 23. März 1958, gegen zwölf Uhr. In der Röhrgasse brannte ein Lagerschuppen der Sattlerei Zirkel. Im eng bebauten Stadtkern bestand die Gefahr, dass der Brand auf die Nachbargebäude übergreift. Dies konnte die Wieslocher Feuerwehr, die kurz nach dem Alarm am Brandherd eintraf, zwar erfolgreich verhindern, es fiel aber das gesamte Rohstofflager der Sattlerei den Flammen zum Opfer. Wenige Tage nach dem Brand in der Röhrgasse wurde die Wieslocher Feuerwehr erneut alarmiert. Ein Brand im Lagerraum der Drogerie Kohlauf griff rasch um sich. Dies war auch nicht weiter verwunderlich, denn die Flammen fanden in den Öl-, Benzin- und Spiritusbeständen reichlich Nahrung. Bei der Brandbekämpfung bereitete der Qualm den Wehrleuten, die rasch vor Ort waren, erhebliche Probleme. Nach zwei Stunden konnte der Brand schließlich gelöscht werden.

Gelesen 850