221 - Verkehrsunfall


Datum: 24.10.2018, 10:58 Uhr
Einsatzort: BAB6 -> MA
Wiesloch: VRW/ELW, LF 20/16, TLF 20/40-SL, RW 2, MTW 2
Verkehrsunfall

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der BAB6 erforderte am Mittwochvormittag einen größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. In Fahrtrichtung Mannheim, kurz vor dem Autobahnkreuz Walldorf, waren kurz vor 11 Uhr mehrere Fahrzeuge verunfallt. Die mit den Fahrzeugen des Rüstzugs angerückten Kräfte der Abteilung Wiesloch unterstützten zunächst den Rettungsdienst bei der Versorgung mehrerer verletzter Person. Von den Beteiligten blieb glücklicherweise niemand eingeklemmt in seinem Fahrzeug zurück. Neben der Versorgung kümmerten sich die Kräfte der Feuerwehr um das Abklemmen der Fahrzeugbatterien und das Auffangen auslaufender Betriebsstoffe. Außerdem stellten sie den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher. Nachdem die Maßnahmen der Feuerwehr absolviert waren, konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.

Pressebericht des Polizeipräsidiums Mannheim (Link):

POL-MA: BAB 6/ ABK Walldorf/ Rhein-Neckar-Kreis: Schwerer Verkehrsunfall, Lkw kippt um, eine Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte, 120.000 Euro Sachschaden Pressemeldung 2

24.10.2018 – 13:17
 
BAB 6/ ABK Walldorf/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Am Mittwoch gegen 10.50 Uhr kam es auf der Bundesautobahn 6 in Fahrtrichtung Mannheim, kurz vor dem Autobahnkreuz Walldorf, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Lkw und vier Pkws beteiligt waren.
 
Nach derzeitigem Ermittlungsstand staute es sich vorm Autobahnkreuz Walldorf auf dem rechten Fahrstreifen. Ein 27-jähriger Fahrer eines Lkws mit Anhänger erkannte offenbar den sich stauenden Verkehr zu spät, wich auf den Stand- und Grünstreifen nach rechts aus und lenkte offenbar gegen um wieder auf die Fahrbahn zu gelangen. Durch dieses Manöver kippte die Zugmaschine um, kollidierte mit einem vor ihm rollenden Audi, der auf einen vor ihm stehenden Vito geschoben wurde. Die Zugmaschine schlidderte dann auf einen auf der mittleren Spur fahrenden Dacia und gegen einen auf der linken Spur fahrenden Toyota. Die Zugmaschine kam vor der Mittelleitplanke zum Stehen. Bei dem Unfall wurde eine 48 Jahre alte Daciafahrerin schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich und ihre 18-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Des Weiteren wurde die 67-jährige Beifahrerin des Audis leicht verletzt.
 
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 120.000 Euro.
 
Zur Versorgung der Verletzten wurde ein Rettungshubschrauber eingesetzt.
 
Die Bundesautobahn in Richtung Mannheim war während der Unfallaufnahme, der Bergungs- und Aufräumarbeiten bis kurz vor 13 Uhr voll gesperrt. Die Aufräumarbeiten dauern derzeit noch an, der Verkehr wird über einen Spur und den Standstreifen am Unfall vorbeigeführt.
 
Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.
 
Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats Walldorf dauern an.
 
Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

 

Gelesen 1119