108 - Fahrzeuganforderung Drehleiter: Werkstattbrand


Datum: 15.07.2017, 16:52 Uhr
Einsatzort: Mühlhausen Tairnbach Im Bangert
Wiesloch: VRW/ELW, TLF 20/40-SL, DLK 23/12
Feuerwehr Tairnbach
Feuerwehr Mühlhausen
Feuerwehr Rettigheim
Feuerwehr Sinsheim
Feuerwehr Horrenberg-Balzfeld
Kreisfeuerwehrführung
Polizei
Rettungsdienst
Technisches Hilfswerk
Bauhof Mühlhausen
Bauhof Wiesloch
Wasserversorger
Energieversorger
 
Fahrzeuganforderung Drehleiter: Werkstattbrand

Zur Überlandhilfe wurde die Wieslocher Feuerwehr am Samstagnachmittag gegen 17.00 Uhr nach Mühlhausen-Tairnbach gerufen. Dort stand eine Gewerbehalle, die von mehreren Firmen genutzt wird, in hellen Flammen. Schon ab dem Stadtausgang Wiesloch konnte der schwarze Rauchpilz wahrgenommen werden. Aus Wiesloch rückten nacheinander die Drehleiter, das Tanklöschfahrzeug, der Einsatzleitwagen aus. Im Gewerbegebiet Tairnbach waren bereits die Feuerwehren der Gemeinde Mühlhausen sowie der Rettungsdienst im Einsatz. Mit der Drehleiter wurden die Löscharbeiten aus luftiger Höhe unterstützt, wobei gleichzeitig versucht wurde, ein weiteres Übergreifen der Flammen auf die restlichen Hallenflächen zu verhindern. Das Tanklöschfahrzeug speiste zunächst mit seinem Löschvorrat die Schlauchleitung, die über die Drehleiter vorgenommen wurde, ein. Später fungierte das Fahrzeug gewissermaßen als Zwischenbehälter. Die Einsatzkräfte der übrigen Fahrzeuge unterstützen die Einsatzleitung sowie die Einsatzlogistik. So fungierte der Mannschaftswagen beispielsweise als Kurierfahrzeug für den Mühlhäuser Bürgermeister, um die Bauakten des Objekts aus dem Mühlhäuser Rathaus zu holen. Mit Hilfe des Kommandowagens wurde die Verpflegung für die ca. 100 Einsatzkräfte sichergestellt. Auch eine der beiden Wieslocher Feuerwehseelsorgerinnen war im Einsatz und kümmerte sich um die Familie der Betriebsinhaber. Gegen 22.00 Uhr konnte der Einsatz  für die Wieslocher Feuerwehr beendet werden.

Geschrieben von Ludwig Sauer
Gelesen 881