106 - Fahrzeuganforderung: Balkon-Abbruch


Datum: 10.07.2017, 18:07 Uhr
Einsatzort: Nußloch Heidelberger Str.
Wiesloch: DLK 23/12, RW 2
Feuerwehr Nußloch:
Feuerwehr St.Ilgen:
Feuerwehr Sandhausen:
Feuerwehr Walldorf:
Feuerwehr St.Leon-Rot:
Kreisfeuerwehrführung:
Unterkreisführungsgruppe Walldorf:
Feuerwehrseelsorgeteam:
THW OV Wiesloch-Walldorf:
THW OV Ladenburg:
Polizei:
Rettungsdienst:
Fahrzeuganforderung: Balkon-Abbruch

Zur Unterstützung der Feuerwehr Nußloch wurde die Wieslocher Feuerwehr mit zahlreichen weiteren Rettungskräften am Montag Abend in die Nachbargemeinde gerufen. Dort waren gegen 18 Uhr mehrere Balkone von einem Mehrfamilienhaus abgebrochen und hatten darauf befindliche Personen mit sich gerissen. Während durch den Rettungsdienst und Notarzt die verletzten Personen versorgt wurden, konzentrierte sich die Arbeit der Feuerwehr auf die Arbeiten an den Trümmern. Zunächst wurde die Einsatzstelle abgesichert und wurden verschiedene Gebäude evakuiert. Parallel dazu wurde in Erfahrung gebracht, ob möglicherweise Verschüttete unter den Trümmern zu erwarten sind. Dies stellte sich im weitern Verlauf glücklicherweise nicht als Tatsache heraus. Die Einsatzkräfte aus Wiesloch unterstützten die Arbeiten der THW-Fachberater mit Hilfe der Drehleiter. Des Weiteren bargen sie die Trümmer mit Hilfe der Seilwinde des Rüstwagens.  

Pressemitteilung Polizeipräsidium Mannheim (10.07.2017 – 21:59):

POL-MA: Balkon abgebrochen, zwei verletzte Personen

Nußloch (ots) - Um 18.04 Uhr teilten Anwohner über Notruf 110 mit, dass in der Heidelberger Straße 22 in Nußloch 3 Balkone abgebrochen und zwei Personen in die Tiefe gestürzt seien. Vor Ort wurde festgestellt, dass an einem 12-Parteien-Mehrfamilienhaus im 2. OG ein Balkon abgebrochen war und die Balkone im Erdgeschoß und im 1. OG mit abriss. Zur Unglückszeit hielt sich ein 33-jähriger mit seinem 2 Jahre alten Sohn auf dem Balkon auf und wurde aus ca. 6 m Höhe mit in die Tiefe gerissen. Beide Verletzte wurden geborgen und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Vater erlitt eine leichte Kopfverletzung und sein Sohn offensichtlich nur einige Kratzer. Beide bleiben zur Beobachtung über Nacht im Krankenhaus.

Das Gebäude wurde vorsorglich evakuiert. Kurz vor 21.00 Uhr gaben die verständigten Statiker Entwarnung und die Bewohner durften wieder in ihre Wohnungen. Das Betreten der Balkone wurde ihnen und den Bewohnern des baugleichen Nachbarhauses vorsorglich untersagt. Die Höhe des Sachschadens und die Ursache des Balkonabbruchs sind zur Zeit noch nicht bekannt. Im Einsatz befanden sich neben den Rettungsdiensten und dem THW die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinden Nußloch, Sandhausen, Leimen, St. Ilgen, Walldorf und St. Leon-Rot. Die Aufräumarbeiten waren gegen 21.40 Uhr beendet.

 

Pressemeldungen:

  • Rhein-Neckar-Zeitung mit weiteren Bildern und einem Video (LINK)
  • Heidelberg24.de mit weiteren Bildern und einem Video (LINK)
Geschrieben von Marco Friz
Gelesen 803