20 - Verkehrsunfall


Datum: 18.02.2016, 17:56 Uhr
Einsatzort: BAB 6 Fahrtrichtung Mannheim
Wiesloch: VRW/ELW, LF 20/16, TLF 20/40-SL, RW 2, EL/VA, MTW 1
Polizei
Rettungsdienst
Verkehrsunfall

Am Donnerstag Abend wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiesloch zu einem Verkehrsunfall mit LKW Beteiligung auf die BAB 6 kurz vor dem Walldorfer Kreuz alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass niemand eingeklemmt war und sich die Tätigkeit der Feuerwehr auf das Absichern und Ausleuchten der Einsatzstelle sowie das Binden von auslaufenden Betriebsstoffen und das grobe Reinigen der Fahrbahn beschränkte.

Alles Richtig gemacht haben und mit einem Schreck davon gekommen sind bei diesem Einsatz die Insassen des PKW, der mit einer Panne liegen geblieben war. Sie hatten ihr Fahrzeug auf dem Standstreifen abgestellt, abgesichert und sich hinter der Leitplanke in Sicherheit gebracht. Kurz danach fuhr ein LKW auf den auf dem Standstreifen stehenden PKW auf und zerstörte diesen vollständig. Wäre zu diesem Zeitpunkt noch eine Person im Fahrzeug gewesen, sie hätte schwerste Verletzungen erlitten.

Die Einsatzstelle erstreckte sich auf eine Strecke von über 100 Meter.

Der LKW-Fahrer trug leichte Verletzungen davon. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Nachdem der PKW vom Abschleppdienst entfernt und die Straße grob gereinigt war konnten auch die letzten Kräfte die Einsatzstelle verlassen und ins Gerätehaus nach Wiesloch zurückkehren.

Während des Einsatzes entstand durch die Sperrung von Fahrstreifen ein mehrere Kilometer langer Rückstau. 

Bitte unterstützen sie die Hilfsdienste, indem sie bei einem Stau auf einer mehrspurigen Straße immer eine Rettungsgasse bilden! Die Hilfsdienste gelangen so schneller zur Einsatzstelle, können schneller Hilfe leisten und die entstandene Verkehrsstörung kann schneller beseitigt werden.

Geschrieben von Michael Raab
Gelesen 1382