19 - Verkehrsunfall


Datum: 16.02.2016, 02:49 Uhr
Einsatzort: BAB6 -> MA
Wiesloch: VRW/ELW, LF 20/16, TLF 20/40-SL, RW 2, EL/VA, MTW 1
Verkehrsunfall

Am frühen Morgen kam auf der Autobahnüberleitung von der A5 auf die A6 ein Silosattelzug von der Fahrbahn ab und kippte im Grünstreifen auf die Seite. Da der Fahrer dabei glücklicherweise nicht eingeklemmt und kein Transportgut (Milchpulverkonzentrat) freigesetzt wurde, beschränkte sich die Arbeit der Feuerwehr auf das Auffangen von Betriebsstoffen und den Brandschutz. Mit Hilfe des Verkehrssicherungsanhängers warnten die Einsatzkräfte weitere Verkehrsteilnehmer vor der Unfallstelle.

Polizeibericht (Polizeipräsidium Mannheim):

Mannheim (ots) - Am 16.02.16, um 02.30 Uhr, wollte der 25-jährige deutsche Fahrer eines niederländischen Silosattelzuges von der BAB 5 von Karlsruhe kommend auf die BAB 6 in Richtung Mannheim fahren. Aus noch ungeklärter Ursache kippte der Sattelzug allein beteiligt um und blieb auf dem Grünstreifen am Ende des Kreisels auf der linken Lkw-Seite liegen. Der Fahrer erlitt eine Kopfplatzwunde und wurde in ein Krankenhaus nach Schwetzingen verbracht. Der Sattelzug hatte 25 Tonnen Milchpulverkonzentrat für Tiere geladen, die Schadenshöhe wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt. Die Bergungsarbeiten laufen derzeit an. Von 05.00 Uhr bis ca. 08.00 Uhr muss die Überleitung von Karlsruhe nach Mannheim gesperrt werden, wodurch mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden muss.

Pressemeldung:

Gelesen 1040