111 - Brand eines Radladers


Datum: 26.07.2016, 22:15 Uhr
Einsatzort: Wiesloch In den Ziegelwiesen
Wiesloch: VRW/ELW, LF 20/16, TLF 20/40-SL, RW 2
Feuerwehr Frauenweiler: LF8/6
Brand eines Radladers

Am Abend wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiesloch wegen eines brennenden Radladers an den Staatsbahnhof alarmiert. 
Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand dieser in Vollbrand. 
Mithilfe des Löschgruppenfahrzeugs und des Tanklöschfahrzeugs konnte der Brand gelöscht werden. 

Bericht des Polizeipräsidiums Mannheim:

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Am Dienstagabend brannte ein Radlader in der Staatsbahnhofstraße völlig ab. Anwohner und ein Taxifahrer hatten kurz nach 22 Uhr eine Explosion bzw. den Brand des Fahrzeuges gemeldet. Die Freiwillige Feuerwehr aus Wiesloch, die mit einem Löschzug und 26 Wehrmännern anrückte, konnte den Brand schnell löschen. Da durch die Hitzeentwicklung die beiden Reifen geplatzt waren und einer der Reifen auf die Bahnstrecke geschleudert wurde, musste die Bahnstrecke bis kurz nach 23 Uhr gesperrt werden. Der Notfallmanager der Bahn war vor Ort. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.

Mehrere Zeugen hatten nach dem Explosionsknall drei Personen bemerkt, die aus Richtung des Bahngeländes gelaufen kamen. In wie weit die Personen mit dem Brandgeschehen in Verbindung zu bringen sind, steht noch nicht fest.

Kurz nach 1 Uhr wurde die Feuerwehr von einem Lokführer erneut verständigt, beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Radlader erneut im Heckbereich, das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

Die Brandermittlungen hat das Fachdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernommen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-5555 bei der Kriminalpolizei zu melden.

 

Geschrieben von Patrick Bader
Gelesen 976