13 - Verkehrsunfall


Datum: 29.01.2015, 05:15 Uhr
Einsatzort: Wiesloch L594
Wiesloch: VRW/ELW, LF 20/16, TLF 20/40-SL, RW 2
Feuerwehr Rauenberg: HLF 20/16, LF 16
Feuerwehr Malschenberg: LF 8/6
Verkehrsunfall

Kurz nach 5 Uhr am Morgen ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Landesstraße 594. Dort kam eine Fahrerin, vermutlich durch Straßenglätte, von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Seitenstreifen.

Da der exakte Unfallort zunächst schwer zuzuordnen war, alarmierte die Integrierte Leitstelle Rhein-Neckar die Abteilungswehr aus Wiesloch und die Gesamtfeuerwehr Rauenberg. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte aus Wiesloch übernahmen die Befreiung der Person. Diese wurde durch den Unfall glücklicherweise nicht im Fahrzeg eingeklemmt, blieb jedoch verletzt in dem kopfüber liegenden PKW zurück. Durch einen rückwärtigen Zugang erfolgte die Befreiung und anschließende Übergabe an die Kollegen des Rettungsdienstes und den Notarzt. Parallel sicherten die Helfer die Einsatzstelle ab und leuchteten sie großräumig aus. Die ebenfalls am Unfallort eingetroffenen Kameraden aus der Nachbarstadt brauchten nicht tätig zu werden und konnten nach kurzer Zeit die Rückfahrt antreten. Insgesamt war die Wieslocher Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 17 Kräften im Einsatz.

Das Polizeipräsidium Mannheim schreibt:

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Am Donnerstagmorgen fuhr eine 23-jährige VW-Fahrerin auf der L 594 von Wiesloch-Frauenweiler in Richtung B 3, als sie kurz nach 5 Uhr nach Passieren der Auobahnunterführung in einer leichten Linkskurve, auf glatter Fahrbahn, ins Schleudern geriet. Die junge Frau kam nach links von der Fahrbahn, prallte gegen einen Baum, worauf sich ihr Fahrzeug mehrfach überschlug und total beschädigt auf dem Dach liegen blieb. Nach ihrer notärztlichen Behandlung wurde die 23-Jährige in eine Klinik eingeliefert. Das Auto wurde abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt rund 5.000.- Euro. (Link)

Bilder: Feuerwehr Malschenberg, Björn Dobroschke

Geschrieben von Marco Friz
Gelesen 1548