251 - Brandmeldeanlage - böswilliger Fehlalarm


Datum: 27.12.2015, 22:24 Uhr
Einsatzort: Wiesloch Gymnasiumstr.
Wiesloch: VRW/ELW, LF 20/16, DLK 23/12

Die ehrenamtlichen Helfer kamen über das Weihnachtswochenende nur selten zur Ruhe. Am Sonntag schrillten zum fünften Mal seit Heiligabend die Funkmeldeempfänger und meldeten bereits zum zweiten Mal einen Brandmeldealarm in der Kreissporthalle. Ein Bewohner der dortigen Notunterkunft betätigte mutwillig einen Handdruckmelder der automatischen Brandmeldeanlage. Nachdem das Objekt durch die angerückte Feuerwehr geräumt und die Anlage anschließend in den regulären Betriebszustand zurückgesetzt war, übergaben die Kräfte das Gebäude an den Betreiber. Nach 45 Minuten konnten die eingesetzten Helfer der Feuerwehr und des Rettungsdienstes die Rückfahrt antreten.

Die Feuerwehr weist darauf hin, dass es sich bei Notrufmissbrauch um einen Straftatbestand handelt, der zur Anzeige gebracht wird. Ärgerlich sind solche Alarme nicht nur für die zahlreichen ehrenamtlichen Einsatzkräfte, die ihre Freizeit für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger opfern. Auch für Menschen in einer Notsituation können hierdurch wertvolle Sekunden verloren gehen.

Geschrieben von Marco Friz
Gelesen 1249