66 - Überlandhilfe: Überhitzung eines Ofens


Datum: 22.06.2014, 11:01 Uhr
Einsatzort: Malsch Bundesstraße 3
Wiesloch: LF 20/16, TLF 20/40-SL, DLK 23/12, RW 2
Feuerwehr Mühlhausen
Feuerwehr Rauenberg
Feuerwehr Malsch
Feuerwehr Rettigheim
Rettungsdienst
Überlandhilfe: Überhitzung eines Ofens

Zunächst zu einer Fahrzeuganforderung musste die Freiwillige Feuerwehr Wiesloch am Sonntagmorgen ausrücken. 
Gleich darauf wurde aber nachalarmiert, sodass innerhalb weniger Minuten der gesamte Löschzug von Wiesloch vor Ort war. 
In der Ziegeleifabrik leistete die Abteilung bereits im vergangenen Jahr Überlandhilfe bei einem ausgedehnten Lagerhallenbrand. 

Dieses mal war Auslöser des Einsatzes die Überhitzung eines Ofens, der anfangen drohte, zu brennen.
In Kooperation mit den umliegenden Feuerwehren wurde zunächst der Ofen selbst mit Schaummittel gekühlt, während die Feuerwehr Wiesloch sich um das Dach und den zum Ofen zugehörigen Schornstein kümmerte.
Hierzu wurde die Drehleiter in Kombination mit dem Tanklöschfahrzeug zu einem wichtigen Angriffsweg, um sicher auf das Dach zu gelangen.
Mit Hilfe des Trennschleifers konnten die Helfer die Bleche und die Glaswolle um den Schornstein herum entfernen.
Zur Sicherheit wurde eine C-Leitung nach oben gelegt, um das Objekt zunächst zu kühlen, aber auch um eventuell ausbrechenden Entzündungen sofort entgegenwirken zu können.  

Nach circa zwei Stunden teilweise anstrengender Arbeit in der direkten Sonne, konnte der Einsatz beendet werden. 

Geschrieben von Patrick Bader
Gelesen 1239