17 - Scheunenbrand


Datum: 26.02.2014, 16:45 Uhr
Einsatzort: Malsch Hauptstraße
Wiesloch: VRW/ELW, LF 20/16, TLF 20/40-SL, DLK 23/12, EL/VA, GW-T, KdoW
Feuerwehr Malsch
Feuerwehr Malschenberg
Feuerwehr Rettigheim
Unterkreisführungsgruppe
Kreisbrandmeister
THW Wiesloch-Walldorf
THW Ladenburg
Rettungsdienst
Polizei
Scheunenbrand

(pb) In der Ortsmitte von Malsch brannte eine Scheune in voller Ausdehnung. Das Feuer drohte auf die angrenzenden, teilweise direkt angebauten Gebäude überzugreifen.

Zuerst alarmierten die Einsatzkräfte vor Ort nur die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Wiesloch. Schon nach kurzer Zeit wurde allerdings aufgrund des Schadensausmaßes und der drohenden Gefahr für den Ortskern die Alarmstufe erhöht. Wenig später war bereits der komplette Löschzug von Wiesloch, sowie der Gerätewagen-Transport mit dem Atemschutz-Container, als auch die Unterkreisführungsgruppe auf dem Weg zur Einsatzstelle.

Andere Gebäude wurden durch eine Riegelstellung abgeschirmt, während die Drehleiter aus der Luft Löschmaßnahmen vornahm, sodass größerer Schaden verhindert werden konnte. Zwei Traktoren und weitere landwirtschaftliche Geräte konnten allerdings nicht mehr aus Scheune gerettet werden.

Diie Feuerwehr Wiesloch stelle weitere Atemschutzgeräteträger bereit und führte Nachlöscharbeiten durch.

Hinzu kam später außerdem das Technische Hilfswerk Wiesloch-Walldorf und Ladenburg.

 

Gelesen 2169