34 - Auslaufende Betriebsstoffe


Datum: 05.03.2012, 16:35 Uhr
Einsatzort: BAB 6 -> HN
Wiesloch: TLF 20/40-SL, RW 2, EL/VA, GW-T, KdoW, MTW 1
Auslaufende Betriebsstoffe

Mit der Meldung „Diesel läuft aus einem LKW – Autobahn A 6 in Fahrtrichtung Heilbronn“ wurde die Wieslocher Feuerwehr am Montagnachmittag alarmiert. Entsprechend der Alarm- und Ausrückeordnung rückten zunächst der Rüstwagen, das Tanklöschfahrzeug sowie der Kommandowagen auf die Autobahn aus. Dort bot sich den Einsatzkräften folgende Lage: Ein Sattelzug war aus noch ungeklärter Ursache auf den Seitenstreifen geraten, wobei der Kraftstofftank beim Überfahren eines Stationszeichens (Kilometertafel) aufgerissen wurde. Dabei trat eine größere Menge Diesel-Kraftstoff aus. Unverzüglich begannen die Einsatzkräfte damit, den austretenden Kraftstoff in die mitgeführten Auffangwannen aufzunehmen. Ein Abdichten der Leckage selbst war allerdings erst möglich, nachdem der LKW mit Hilfe eines Bergungsfahrzeugs angehoben werden konnte. Derweil wurde mit dem Tanklöschfahrzeug der Brandschutz sichergestellt und die Einsatzstelle rückwärtig abgesichert. Weitere Auffangbehälter wurden mit dem Gerätewagen-Transport nachgefordert. Ebenso wurde der Verkehrssicherungsanhänger zur Einsatzstelle gebracht. Zur Klärung weitergehender Maßnahmen wie der Behandlung des betroffenen Erdreichs wurde die zuständige Dienststelle des Landratsamts verständigt. Danach konnte der Feuerwehreinsatz beendet werden.

Gelesen 618