82 - Bahnunfall


Datum: 30.07.2011, 08:46 Uhr
Einsatzort: Wiesloch Staatsbanhofstr.
Wiesloch: VRW/ELW, LF 20/16, TLF 20/40-SL, RW 2, KdoW
Rettungsdienst: RTW, NEF
Bundespolizei: Streifenwagen
Landespolizei: Streifenwagen
Bahnunfall

Am Samstag morgen wurde die Wieslocher Feuerwehr mit dem Alarmstichwort „Person unter Zug, Gleis 1, Bahnhof Wiesloch, Großer Stadtacker“ alarmiert. Entsprechend dieser Alarmmeldung rückte unverzüglich der Hilfeleistungszug, verstärkt durch das LF 20, unter der Leitung von Abteilungskommandant Jürgen Bodri zum Bahnhof aus. Stadtbrandmeister Peter Hecker eilte ebenfalls zum Unglücksort. Vor Ort wurde festgestellt, dass eine Person kurz vor dem Bahnhof von einem Schnellzug erfasst worden war. Für den Betroffenen kam leider jede Hilfe zu spät. Nach Rücksprache mit der Bundespolizei und dem Notfallmanager der Deutschen Bahn wurden die Bahngleise geräumt und abgesperrt. Ebenso wurden die Reisenden des betroffenen Zuges über das ebenfalls gesperrte Gleis 2 auf den Bahnsteig 2 gebracht. Zu diesem Zweck kamen mehrere Steckleiterteile sowie Teile der Rettungsplattform des RW 2 zum Einsatz. Nach und nach konnten die Einsatzkräfte dann aus dem Einsatz herausgelöst werden.

Gelesen 576