150 - Verkehrsunfall


Datum: 29.11.2009, 04:59 Uhr
Einsatzort: Autobahn BAB 6 -> Heilbronn
Wiesloch: VRW/ELW, TLF 20/40-SL, RW 2, EL/VA, GW-T, MTW 1, MTW 2, LF 16
RNK: KdoW, Seelsorger
Verkehrsunfall

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der Bundesautobahn A6. In Fahrtrichtung Heilbronn hatte sich aus bisher ungeklärten Umständen ein PKW überschlagen.

Gegen 04.00 Uhr früh alarmierte die Integrierte Leitstelle Rhein- Neckar den zuständigen Rettungsdienst und die Feuerwehr. Die Feuerwehr Wiesloch, die mit ihrem Rüstzug an die Unfallstelle ausrückte, traf als erste Hilfsorganisation am Ort des Geschehens ein. Zwei Fahrzeuginsassen wurden durch die Mannschaft des Vorausrüstwagens medizinisch erstversorgt. Ein weiterer Mitfahrer war in dem zum Stehen gekommenen PKW eingeklemmt und wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit. Erfreulicherweise unterstützten auch zahlreiche Unfallzeugen aktiv die Arbeiten der Feuerwehr.
Zur Verstärkung der Kräfte vor Ort forderte der Einsatzleiter ein weiteres Löschgruppenfahrzeug aus Wiesloch nach. Dessen Mannschaft unterstützte die Rettungsarbeiten auf der großräumigen Unfallstelle.

Zahlreiche Unfallzeugen wurden durch Kräfte der Feuerwehr betreut, bevor die Seelsorgeeinheit der Kreisfeuerwehr (RNK) eintraf. Kreisbrandmeister Peter Michels machte sich vor Ort ein Bild über die Lage. Die Feuerwehr Wiesloch war mit sieben Fahrzeugen und 25 Mann bis 09.00 Uhr am Sonntag Morgen im Einsatz.

Gelesen 914