165 - Brandnachschau


Datum: 11.07.2008, 15:43 Uhr
Einsatzort: Malsch Kolpingstr.
Wiesloch: DLK 23/12
Malsch: LF 8/6, StLF 10/6, MTW
Brandnachschau

Unmittelbar nachdem am Freitag über dem südlichen Rhein-Neckar-Kreis ein schweres Gewitter niedergegangen war, erfolgte ein Alarm für die Wieslocher Feuerwehr: in der Letzenberggemeinde Malsch war ein Blitz in den Schornstein eines zweigeschossigen Wohnhauses eingeschlagen; Teile des Mauerwerks auf dem Dach waren zerborsten. Glücklicherweis brach jedoch kein Brand aus. Die Malscher Feuerwehr, die mit ihren beiden Löschfahrzeugen und einem Mannschaftswagen ausgerückt war, forderte die Wieslocher Feuerwehr vorsorglich mit der Drehleiter und der Wärmebildkamera nach. Sowohl im Gebäude, als auch auf dem Dach wurde mit der Kamera kontrolliert, ob es an irgendeiner Stelle zum Ausbruch eines Schwelbrandes gekommen war. Dies war jedoch nicht der Fall. Mit Hilfe der Drehleiter wurden dann lose Mauersteine vom Dach geborgen, damit auch von diesen keine weitere Gefahr ausgehen konnte.Bilder: Feuerwehr Wiesloch

Gelesen 427