97 - Gefahrgutunfall: Ammoniakaustritt


Datum: 10.07.2007, 09:42 Uhr
Einsatzort: Wiesloch Parkstr.
Wiesloch: VRW/ELW, TLF 20/40-SL, RW 2, EL/VA, GW-T, KdoW, MTW 1, TLF 24/50, LF 16
Rauenberg: GW-G, LF 16, ELW
Walldorf: GW-Mess
Heidelberg: WLF mit AB-Gefahrgut
Gefahrgutunfall: Ammoniakaustritt

Bei den täglichen Wartungsarbeiten entdeckten Bedienstete in der Wieslocher Eissporthalle einen Riss in einer nicht unter Druck stehenden Leitung. Aus diesem Leck trat offenbar eine geringe Menge Ammoniak aus. Der Gefahrgutzug der Feuerwehren Wiesloch und Rauenberg sowie ein Messfahrzeug der Walldorfer Wehr waren mit fünfzig Helfern im Einsatz; Die Einsatzkräfte sperrten die Eishalle weiträumig ab und begannen, mit schwerer Chemieschutzausrüstung das Leck abzudichten. Experten des Abwasser- und Hochwasserschutzverbandes Wiesloch waren vor Ort und konnten den in unmittelbarer Nähe der Austrittsstelle festgestellten Ammoniakniederschlag binden. Messungen im Außenbereich ergaben keine Ergebnisse.   Erste Bürgermeisterin Frau Hänsch war vor Ort und wurde über das Ausmaß informiert. 

Weitere Bilder befinden sich in der Galerie.

Gelesen 434