147 - Fahrzeuganforderung - Rüstwagen


Datum: 10.12.2007, 07:09 Uhr
Einsatzort: Malsch B3
Wiesloch: RW 2
Malsch: StLF 10/6

Zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung im Bereich der Uhlandshöhe/B3 wurde die Freiweillige Feuerwehr Wiesloch in den frühen Morgenstunden alarmiert. Bei der Kollision eines PKWs mit einem Lastkraftwagen wurde der PKW-Fahrer verletzt, glücklicherweise jedoch nicht eingeklemmt. 

Die Kräfte der Wieslocher Wehr unterstützten daher bis zum Eintreffen des Notarztes den Rettungsdienst bei der Patientenversorgung, während die Malscher Kameraden die Absicherung der Unfallstelle übernahmen. 

 

Polizei:

20-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt – L 546 rund eine voll gesperrt gewesen 

St. Leon-Rot/Malsch: Schwere Verletzungen zog sich ein 20-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen kurz nach 6 Uhr an der Kreuzung B 3 / L 546 zu. Der junge Mann fuhr mit seinem Proton auf der B 3 in Richtung Bad Schönborn und bog an der Kreuzung zur L 546 nach rechts in Richtung St. Leon-Rot. Hierbei fuhr er ersten Ermittlungen zur Folge mit zu hoher Geschwindigkeit und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Auf Grund dessen geriet er zu weit nach links und kollidierte mit dem Anhänger eines entgegenkommenden Lkw aus St. Leon-Rot (Fahrer 45-Jährige). Der Pkw prallte gegen die hintere Achse des Anhängers, wurde abgewiesen, drehte sich mehrfach um die eigene Achse und kam anschließend völlig demoliert einige Meter entfernt zum Endstand. Der 20-Jährige wurde an der Unfallstelle durch einen Notarzt erstversorgt und anschließend in eine Klinik eingeliefert. Am Pkw und am Anhänger entstand Sachschaden von rund 18.000 Euro. Die L 546 war für rund eine Stunde voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Gelesen 957